... er beschützt unsere Familien

... er glaubte die Botschaft des Engels

... er sorgte für seine Familie

Aktuelles zum Tage

… lebe Heute

Montag der 11. Woche im Jahreskreis
In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin.











Josef, Erwählter, dem der Herr vertraute,
höre uns heute deine Größe preisen:
Siehe, der Mutter gab er zum Gemahl dich,
nannte dich Vater.

Wortlos erfüllst du Gottes dunklen Willen,
tust ohne Frage, was er dir gebietet,
demütig dienst du seinem großen Plane,
treu und beharrlich.

Weil du gehorchtest, wurdest du erhoben.
Christus verlieh dir Seligkeit und Leben.
Er, der die Kleinen, vor der Welt Geringen,
seliggepriesen hat.

Lob sei dem Vater auf dem höchsten Throne,
Lob sei dem Sohne, Gott, aus Gott geboren,
Lob sei dem Geiste, der von beiden ausgeht,
immer und ewig. Amen.
Zeitgenössisch, Monastisches Stundenbuch

Christus, du göttlicher Herr,
dich liebt, wer nur Kraft hat zu lieben:
unbewusst, wer dich nicht kennt;
sehnsuchtsvoll, wer um dich weiß.

Christus, du bist meine Hoffnung,
mein Friede, mein Glück, all mein Leben:
Christus, dir neigt sich mein Geist;
Christus, dich bete ich an.

Christus, an dir halt ich fest
mit ganzer Kraft meiner Seele:
Dich, Herr, lieb ich allein –
suche dich, folge dir nach.
Nach »Christe Deus, vitae verae fabricator«, Alphanus von Salerno († 1085),
Stundenbuch

Gegrüßt seist du, Josef

Gegrüßt seist du, Josef,
reich an Gnade, der Herr ist mit dir.
Gesegnet bist du unter den Menschen
und gesegnet ist Jesus, das Kind Mariens.
Heiliger Josef, Stammvater des Gottessohnes,
bitte für uns Sünder, jetzt und
in der Stunde unseres Todes. Amen.

Des Hauses Schutzherr

O heiliger Josef, du halt’ Haus
und gieß des Himmels Segen aus.

Hier über unsern kleinen Herd,
dass Lieb’ und Eintracht stets sich mehr,
dass Fried’ und Freude uns begleit’
und Gottesfurcht uns steh’ zur Seit’,
dass unser Weg zum Himmel führ
und unser Tun die Tugend zier’.

Das ist heut meines Herzens Bitt’:

O sei und bleib in unsrer Mitt’!
Dir geb ich heut mit frohem Blick
den Schlüssel zu des Hauses Glück!
O schließe Du doch alles aus,
was schaden könnte unserm Haus.
Schließ all die Meinen und auch mich
in Jesu Herz, das bitt’ ich dich!

Dass hier uns jeder Tag vergeht
wie dir im Haus zu Nazareth!

Gebet von Sr. Emmanuel +

Heiliger Josef, wir lieben Dich!

März 2021

Meine lieben Freunde, gepriesen seien Jesus und Maria!

Verliert nie euren Mut! Sind wir vaterlos geworden? Ist dieses Jahr nicht dem heiligen Josef geweiht? Hört, was die große portugiesische Selige Alexandrina Maria da Costa aus dem Munde Jesu vernommen hat:

“Bitte mich um was immer Du möchtest im Namen dessen, der auf Erden mein Adoptiv-Vater war. Bitte und sage den Menschen, dass sie ihre Bitten in seinem Namen machen sollen: Er kann von mir im Himmel mehr erlangen, als alle anderen Heiligen zusammen.”

Großartig! Das sollte man sich merken!

Nun, da wir im Jahr des heiligen Josef leben, wollen wir diese besondere Gnade nicht außer acht lassen, die uns in diesem Jahr zuteil wird und die wir so dringend nötig haben. Wollen wir ihn um alles mit der Kühnheit der Heiligen bitten!

Seid aber vorsichtig, denn der heilige Josef hat ein sehr zartes Herz, sodass wir ihm zunächst inständig danken sollten für alle Gnaden, die er uns bereits erworben hat, die sichtbaren und die unsichtbaren, bevor wir ihm unsere neuen Bitten vorlegen. Er wird sich darüber sehr freuen! Ein Kind, das seinem Vater dankt, wird noch mehr von ihm bekommen, weil das Kind das Herz des Vaters dadurch erweicht!

Viele leiden in Familien. Der heilige Josef ist der Beschützer der Familien. Ruft ihn um Hilfe an und zweifelt nicht an seiner Macht. Betet zu ihm für eure Lieben mit Hoffnung und Zuversicht, ohne über sie negativ zu reden. Die Cousins von Jesus in Nazareth haben sein Leben auch schwer gemacht….!

Viele leiden unter Arbeitslosigkeit. Er ist der Schirmherr der Arbeiter. Ich habe viele Zeugnisse von Leuten gehört, die Arbeit gefunden haben, nachdem sie eine oder zwei Novenen zu diesem außerordentlichen Handwerker gebetet haben.

Viele leiden unter Unterdrückung durch den Bösen. Der heilige Josef ist der Schrecken der Dämonen! Ruft ihn an und wenn ihr schwer gesündigt habt, sucht einen Priester und entsagt aufrichtig dieser Sünde durch eine gute Beichte, damit der Frieden in euren Herzen wieder hergestellt wird. (In der Tat eine schwere Sünde ist eine offene Tür für Satan, um die Seele zu schädigen! Satan kann den heiligen Josef nicht ausstehen, weil er ihn nie hatte von seinem Pfad ablenken können. Der heilige Josef hat ihn durch seinen großen und liebenden Gehorsam dem Herrn gegenüber besiegt.

Einige leiden unter Krankheit. Ruft ihn als Hoffnung der Kranken an. Bitte ihn um Heilung oder um die Stärke, das Kreuz zu tragen, geradeso wie er seines ohne Murren getragen hat.

Manche haben Angst vor dem Tod. Er ist der ideale Heilige anzurufen, weil er der Schirmherr der Sterbenden ist. Er wird euch vor dem Hinübergehen beschützen, was ja eigentlich die wahre Geburt ist. Und er selbst wird euch begleiten, wie ein Vater sein liebes Kind auf unbekannten Wegen begleitet.

Manche haben Probleme, die heutige Kirche zu verstehen. Der heilige Josef wird euch helfen, sie so zu lieben, wie sie ist und ihrem Lehramt treu zu bleiben inmitten der Verwirrung oder Verfolgungen, weil er der Schirmherr der Heiligen Kirche ist. Hat Maria nicht gesagt: “Die Kirche ist mein Sohn!”? Josef wacht über die Kirche, wie über seinen Augapfel und er leidet mit ihr. Jetzt ist es nicht an der Zeit, das Boot zu verlassen, denn Jesus ist darin.

Mache haben vor der Zukunft Angst. Die Pläne des heiligen Josef wurden oft zunichte gemacht, aber seine Aufopferung in diesen schwierigen Situationen haben es ihm ermöglicht, den Willen des Vaters für seine Familie zu erfüllen, sodass er es Jesus ermöglichte, Seine Mission aufzuführen.

Einige leiden unter Einsamkeit. Der heilige Josef ist der ideale Freund, der denjenigen, die zu ihm mit ihren Herzen sprechen und die mit ihm die Einfachheit ihres täglichen Lebens teilen, Zeichen seiner Freundschaft gibt.

Einige leiden unter Depressionen. Das Herz des heiligen Josef, als er von Marias Schwangerschaft hörte, litt unsägliche Qualen, vor allem, weil er nicht verstehen konnte, wie das möglich war. Seine Welt zerbrach in Stücke. Er hatte aber die Kraft, als rechtschaffener Mann zu handeln, als “Gottes Stunde” für ihn gekommen war. Ruft zu Gott, so wie er zu Gott gerufen hat. Er wird seinen Ruf mit dem eurigen vereinigen und die “Stunde Gottes” schnell herbeirufen.

Einige leiden unter materieller Not. Der heilige Josef hat mit sehr wenig gelebt, aber sein unfehlbarer Glauben an die Göttliche Vorsehung hat es ihm ermöglicht, immer das Notwendige für seine Familie bereitzustellen. Er wird euch durch sein Vertrauen inspirieren, dieses Vertrauen, von dem Jesus zu der heiligen Faustina gesprochen hat, eines unfehlbaren Vertrauens, das alles möglich macht! Vergesst nie, dass Jesus gesagt hat: “Sucht aber zuerst Sein Reich und Seine Gerechtigkeit; dann wird euch alles andere dazugegeben.” (Matt. 6;33)

Lieber Heiliger Josef, wie Du sehen kannst, habe ich Dir einiges zu tun gegeben! Ich weiß aber, dass Du Dich freust, dienen, helfen, trösten zu können und Gottes Kinder auf den rechten Pfad zu führen.

So will ich Dir jetzt nur noch mit allen meinen Brüdern und Schwestern das Eine zurufen: Danke! Danke! Danke!

VIDEOS und TEXTE                   .
… vom vergangenen Sonntag

GOTTES WORT           .
            … heute für Dich

Lesungen vom 17.06.2024
Montag der 11. Woche im Jahreskreis
1. Lesung:
Evangelium:











Liebesbrief von Jesus            .
            … heute für Dich

Lachen ist heilsam, lerne unbeschwert zu leben
Gib die Last deines Lebens ab

Lerne, über dich zu lachen. Nimm dich und deine Umstände nicht so ernst. Entspanne dich, und denk daran, dass ich der Gott bin, der dir beisteht. Wenn dir mein Wille wichtiger ist als alles andere, dann wirst du merken, dass das Leben viel weniger bedrohlich wird. Hör auf, die Dinge kontrollieren zu wollen, die in meinem Verantwortungsbereich liegen, weil du sie gar nicht kontrollieren kannst. Werde frei, indem du deine Grenzen akzeptierst.

Lachen macht deine Last leichter und erhebt dein Herz zum Himmel. Dein Lachen steigt zum Himmel auf und vermischt sich mit dem Gesang der Engel. Genauso wie Eltern sich über das Lachen ihrer Kinder freuen, freue ich mich, wenn ich meine Kinder lachen höre. Ich freue mich, wenn du mir so sehr vertraust, dass du dein Leben unbeschwert genießt. Verpasse nicht die Freude meiner Gegenwart, indem du das Gewicht der Welt auf deinen Schultern tragen willst. Komm zu mir; ich will dir die Last abnehmen! Ich quäle dich nicht und sehe auf niemanden herab. Stell dich unter meine Leitung und lerne bei mir; dann findet dein Leben Erfüllung. Was ich anordne, ist gut für dich, und was ich dir zu tragen gebe, ist keine Last.


Spr 17,22 Spr 31,25 Mt 1,23 Mt 11,28-30

VIDEOS und Texte                   .
… vom kommenden Sonntag

Impuls in dieser Woche

Der Dreifaltigkeitssonntag ist der Sonntag, bei dem es um das Zentralgeheimnis des Christentums geht. Unser Gott ist nicht ein einsamer Gott, sondern er ist Gemeinschaft. In Gott sind drei Personen, die sich ununterbrochen unendliche Liebe schenke ...

Hymnus

Petrus, der Kirche Fundament,
der Herr hat dich zum Fels gemacht,
er selber ist der feste Grund,
der Halt und Stärke dir verleiht.

Du, Petrus, hast den Herrn zuerst
bekannt als wahren Gottessohn.
Dir gab er Auftrag und Gewalt,
sein Volk zu leiten durch die Zeit.

Behüte du als treuer Knecht
die Herde, die dir anvertraut.
Wenn Satan uns wie Weizen siebt,
dann stärke unsres Glaubens Kraft.

Dem Herrn sei Preis und Herrlichkeit,
der seine Kirche lenkt und führt,
dem Vater und dem Geist zugleich
durch alle Zeit und Ewigkeit. Amen.

Nach »O Petre, petra ecclesiae« (6.–8. Jh.),


Augustinus, Bekenntnisse, Monastisches Stundenbuch

Heilige des Tages

Der Heilige des Tages

Adam Hilarius Albert Chmielowski,

Ordensmann, Ordensgründer

* 20. August 1845 in Igolomia bei Krakau in Polen
† 25. Dezember 1916 in Kraków / Krakau in Polen
... weitere Daten!

Einen Heiligen suchen: